Ein Mixer geht auf Reisen

2011-01-31

Helferlein in der Not für ryuus ersten FAWM

Schon rund 5 Jahre diente mir mein kleiner 2-Kanal-Mixer und das Mikrofon als treuer Wegbegleiter für meine multiplen Musik- und sonstigen Hörgenüsse, damals sogar für akutisch angenehmere Webradio-Arbeiten:

Kleiner 2-Kanal-Mixer (DJ-50 Preamp von Mc CRYPT), mit Mic und Kabel
Kleiner 2-Kanal-Mixer (DJ-50 Preamp von Mc CRYPT), mit Mic und Kabel

Doch morgen schon wird mein Equipment zum ersten Mal nicht für mich, sondern für ryuus ersten FAWM helfend zur Seite stehen. Sie konnte sich bisher noch nicht für eine eigene Ausstattung aufraffen — immerhin sind das ja auch Investitionen, die überlegt werden wollen.

Gerade im musikalischen Bereich. Darum bot ich es ihr schon vor einer Woche an, ihr meinen kleinen Mischling auszuleihen, damit sie wenigstens schon vom ersten Tag an mit ihrem Projekt starten zu können.

Es ist sicher nicht das beste Zeugs, tat aber immer gute Dienste und war für kleinere Arbeiten sehr gut. Damals zu meinen Webradio-Tagen hatte ein guter Freund wohl viel Mitleid mit mir (oder konnte die miesen PC-Headsets nicht ertragen) und schenkte mir das obige Paket. Dazu gab es sogar noch einen Mikrofon-Ständer, den ich aber mangels Mic-Gebrauch erstmal gut verstaut habe.

Und für die Unwissenden: ein FAWM [] ist für den Musiker das, was für den Schreiber der nanowrimo / NNWM [].

Warum ich nicht selbst daran teilnehme? Zum einen scheitere ich schon beim nanowrimo, bis zum Ende das Pensum zu schaffen (dafür müsste man wirklich einen Monat Urlaub nehmen). Zum anderen mag ich meine Stimme niemandem zumuten, die war damals zu Schulzeiten wohl noch gut genug, hab auch vor dem zwanzigsten Lebensjahr auch nicht geraucht, und wohl auch soweit gut genug, dass man mir sogar den Schulchor empfahl … aber heute, nää, heute mag ich niemand mit meinen miserablen Sangeskünsten foltern. Und mit den Instrumenten hatte ich es auch nie sonderlich, meine Gitarre vergammelt mehr als dass sie je benutzt wurde. Sonst immer ein Autodidakt, aber bei Musik nie das nötige Durchhaltevermögen.

Dies überlasse ich dann eben ryuu und freue mich dann auf ihre Werke.